Thurgauer Kunst in der Komturei

24.03.2005 09:54

tobel. «Vergiss die Zeit, lass Dich von jedem Esel kränken», unter diesem in einer Zelle der Komturei Tobel gefundenen Graffito organisieren ein Teil der Thurgauer KünstlerInnengruppe und Gastkünstler vom 20. Mai bis zum 6. Juni eine Ausstellung. Mit ortsbezogenen Arbeiten und einzelnen künstlerischen Veranstaltungen wollen sie auf diesen einmaligen Ort aufmerksam machen und die Neubelebung der Komturei unterstützen. Die Komturei war ein Ort der Spiritualität, der Gerichtbarkeit und der Gefängnishaft und vereint somit sehr unterschiedliche Energien in sich. Sie will sich heute neuen Nutzungsmöglichkeiten öffnen. Dies birgt für Künstler die Möglichkeit der intensiven Auseinandersetzung mit ganz unterschiedlichen Themen. Sie gestalten sich in den Formen der Bildhauerei oder Fotografie, der Schrift und Installation, aber auch in Bildern, Video und Klängen sowie einer Lesung.

Erschienen im St. Galler Tagblatt vom 24. März 2005

Zurück